Geys-Lehmann & Helmuth Rechtsanwälte Leipzig

Was muss man zum Vergaberecht in Deutschland wissen?

von | 23.Apr.2024 | Privates Baurecht | 0 Kommentare

Das Vergaberecht im baurechtlichen Sinn in Deutschland umfasst die gesetzlichen Regelungen und Vorschriften, die den Prozess der Vergabe von öffentlichen Aufträgen für Bauleistungen regeln. Es ist ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen Auftragswesens und soll sicherstellen, dass die Vergabe von Bauaufträgen transparent, fair und wettbewerbsgerecht erfolgt. Im Wesentlichen zielt das Vergaberecht darauf ab, die Prinzipien der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung, Transparenz und des fairen Wettbewerbs zu gewährleisten. Hier sind einige Schlüsselaspekte des Vergaberechts im baurechtlichen Kontext:

  1. EU-Vergaberichtlinien: Das Vergaberecht in Deutschland ist stark von den EU-Vergaberichtlinien geprägt, die die Grundsätze und Verfahren für öffentliche Aufträge festlegen. Diese Richtlinien legen die Mindeststandards für die Vergabe von Bauaufträgen in allen EU-Mitgliedstaaten fest und werden in deutsches Recht umgesetzt.
  2. Öffentliche Auftraggeber: Das Vergaberecht gilt für öffentliche Auftraggeber wie Bund, Länder, Kommunen und andere öffentliche Institutionen, die Bauaufträge vergeben. Es regelt, wie diese Auftraggeber Bauaufträge ausschreiben, Angebote einholen und Verträge abschließen müssen.
  3. Vergabeverfahren: Das Vergaberecht legt verschiedene Vergabeverfahren fest, die je nach Wert und Art des Bauauftrags angewendet werden können. Dazu gehören offenes Verfahren, nicht offenes Verfahren, Verhandlungsverfahren mit und ohne Teilnahmewettbewerb sowie Wettbewerbsverfahren.
  4. Grundsätze der Vergabe: Im Rahmen des Vergaberechts müssen öffentliche Auftraggeber die Grundsätze der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung, Transparenz und des fairen Wettbewerbs beachten. Dies bedeutet, dass alle Bieter gleich behandelt werden müssen und die Vergabeentscheidungen nachvollziehbar und objektiv sein müssen.
  5. Bieterrechte: Das Vergaberecht gewährt den Bietern bestimmte Rechte, wie das Recht auf Information, das Recht auf Teilnahme an Vergabeverfahren und das Recht auf Überprüfung von Vergabeentscheidungen durch Nachprüfungsverfahren.

Das Vergaberecht im baurechtlichen Sinn ist ein komplexes und reguliertes Gebiet, das eine sorgfältige Kenntnis der einschlägigen Gesetze und Vorschriften erfordert. Bei Geys-Lehmann & Hellmuth in Leipzig stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um Sie bei allen Fragen und rechtlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Vergaberecht zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung.

privates Baurecht in leipzig

Privates Baurecht

Sie wünsche eine Beratung zum privaten Baurecht? Wir helfen Ihnen! Hier finden Sie das Angebot unserer Kanzlei zu diesem Thema.

Direkter Kontakt zu unseren Rechtsanwälten

Das kompetente Team der Kanzlei Geys-Lehmann & Hellmuth steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wünschen Sie weitere Informationen oder benötigen anwaltliche Beratung? Klicken Sie einfach auf die folgende Schaltfläche:

Telefonnummer & E-Mail

 

FRAGEN & TERMINE

Möchten Sie einen Termin für eine Rechtsberatung oder haben Sie Fragen an uns? Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Fragen oder Terminwünsche werden wir schnellstmöglich beantworten. Sie können uns gerne auch telefonisch unter 0341 – 59 33 930 kontaktieren.

Ich bin / wir sind

4 + 8 =

TELEFON

0341 – 59 33 930

Anschrift

Rechtsanwälte Geys-Lehmann & Hellmuth
Lumumbastr. 9
04105 Leipzig

Bürozeiten

Montag- Freitag:
09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung